Anmeldung  

   
 

Heimniederlage gegen Dormitz

Die zweite Mannschaft des TSV Röthenbach verlor auch irh zweites Heimspiel gegen den FC Dormitz 2 mit 2:4. Die Gäste kamen besser in die Partie und beherschten die erste Halbzeit, da sie mit extremen läuferischen Aufwand die Gegnerische Abwehr angeloffen ist. Es gelang den Dormitzern jedoch nicht die spielerische Überlegenheit in Tore umzumünzen. Die sich daraus Chancen wurden aber vergeben oder vom Röthenbacher Torhüter Dilber gehalten. Die Röthenbacher versuchten es zu Beginn immer mit langen Bällen, welche jedoch zu ungenau waren uns so keinen klaren Chancen kamen. Gelegentlich versuchten Sie es mit Distanzschüssen, welche aber keine große Gefahr für das Tor des Dormitzer Schlussmann Walz waren. Mitte der Halbzeit kämpften sich die Hausherren besser in die Partie und kamen nach einem Foul an Friedrich zu einem Freistoß aus 25 Meter zentraler Position. Bei diesem nahm Gold sich ein Herz und beförderte den Ball, welcher von der Mauer unhaltbar für Walz abgefäscht wurde, zum 1:0 in der 35. Minute ins Tor. Die Gäste versuchten nun wieder den überraschenden Rückstand schnell wieder wet zu machen. Die Röthenbacher Defensive stand nun aber gut und konnte das 1:0 in die Pause retten.

Die Röthenbacher kamen besser aus der Halbzeit und konnten das Spiel zunehmend offener gestallten. Die Heimelf machte über die Flügel immer besser Druck und kam so zu mehr Spielanteilen und einigen Chancen. Ein Fehlpass im Aufbau nutzen die Gäste dann zum Kontern und kamen in der 76. Minute zum Ausgleich. Eine scharfe Hereingabe von links konnte der Dormitzer Stürmer an Dilber vorbei aufs Tor bringen. Der Röthenbacher Daniel Wörner wollte den Ball noch klären bugsierte ihn aber leider ins eigene Tor. Nach dem Augleich waren die Röthenbacher kurz unsortiert und Spielführer Deinzer vertendelte den Ball in der eignen Hälte. den abgefangen Ball flankten die Dormitzer in den Strafraum, wo der eingewechselte Mages per Kopf das 2:1 erzielte. Der TSV warf darauf in alles nach vorne und bekam in der 80. Minute einen Elfmeter zugesprochen. Nach einer Ecke ging Gold, anscheinend vom Gegner gezogen zu Boden und der Schiedrichter deutete auf den Punkt. Der gefoulte trat selber an und verwandelte sicher zum 2:2 Ausgleich. Die Röthenbacher spielten nun weiter offensiv nach vorne und hatten Pech als in der 84. Minute ein Freistoss knapp hinter der Mittellinie von Klaus Wörner mit den Kopf so unglücklich verlängerte, da dieser seine Flugbahn so veränderte und von Dilber nicht mehr geklärt werden konnte und ins Tor trudelte. Kurz darauf stellte der Dormitzer Verteidiger Massicot den 4:2 Endsand her als er eine Flanke, welche über Dilber hinweg segelte, am zweiten Pfosten über die Linie drückte. In der 88. Minute schöpften die Röthenbacher noch einmal Hoffnung als der bereits verwarnte F. Schmitt nach einem weiterem Foulspiel die gelb/rote Karte sah. Aber die Dormitzer schaukelten die Partie locker nach Hause.

TSV Röthenbach 2: Dilber, Ehler S., Gold, Friedrich, Anton, Strobel, Hamada Z., Wörner D., Deinzer, Bähr, Bialkowski, Tairi (46.), Aoun (73.), Wörner K. (75.)
FC Dormitz 2: Walz, Schuderer, Massicot, Heid B., Jonuscheit, Schmitt F., Dobler, Staudinger, Pröbstle B., Tiltsch Simon., Forster, Mages B. (62.), Menge (80.)
Tore: 1:0 Gold (36.), 1:1 Eigentor (76.), 1:2 Mages B. (79.), 2:2 Gold, Foulelfmeter (80.), 2:3 Eigentor (84.), 2:4 Massicot (86.)
Gelbe Karten: Hamada Z. - Ball-Wegschlagen (6.), Gold - Ball-Wegschlagen (16.), Aoun - Foulspiel (84.) / Jonuscheit - Foulspiel (44.), Schmitt F. - Foulspiel (75.) | Gelb-rote Karten: - / Schmitt F. - Foulspiel (88.) | Rote Karten: - / -

Zuschauer: 30 | Schiedsrichter: Roland Hartmann (SV Hohenstadt)

   
© TSV 1899 Röthenbach