Anmeldung  

   

Einen denkbar knappen Sieg konnte der Tabellenzweite gegen die Reserve aus Heuchling erringen. Von Beginn an bestimmte Röthenbach meist das Geschehen auf dem Platz, allein Torchancen waren vor allem im ersten Durchgang auf beiden Seiten Mangelware. Erst ein Foulelfmeter, sicher verwandelt durch Odörfer, brachte Röthenbach Mitte der ersten Hälfte in Führung.

Nach der Pause bemühte sich der TSV das knappe Resultat auszubauen, tat sich dabei aber gegen eine in der Defensive gut stehende Heuchlinger Mannschaft recht schwer. Zwar bestimmte weiterhin meist die Heimelf das Spiel, Heuchling versteckte sich aber keineswegs, setzte auf Konter und kam so nach 55. Minute etwas überraschend zum Ausgleich. Nach einer Stunde scheiterte Röthenbach binnen einer Minute gleich zweimal an der Torlatte bzw. Pfosten. Chancen auf den Siegtreffer waren da für die Roten, aber erst in der 88. Spielminute sollte dieser tatsächlich noch fallen, hierbei versenkte Burgmayr mit einem fulminanten Distanzschuss das Leder unhaltbar in der Gabel. Mit diesem Sieg und für Röthenbach gleichzeitig letzten Saisonspiel haben sich diese den Vizemeister-Titel gesichert. gt

Tore: 1:0 Odörfer (25., FE), 1:1 Burkhardt (55.), 2:1 Burgmayr (88.);

SR: Hormeß (SV Baiersdorf)

Zuschauer: 25

   
© TSV 1899 Röthenbach