Anmeldung  

   
Im ersten Durchgang hielt Schönberg lange gut mit, musste aber in der 20. Minute durch Rab das 0:1 hinnehmen. Zehn Minuten später gelang der Heimelf durch Markus Lämmermann, der eine Flanke von Papadopoulos einköpfte, der Ausgleich. Insgesammt hatte Röthenbach ein wenig mehr vom Spiel und belohnte sich noch vor der Pause durch einen weiteren Treffer von Rab.
Kurz nach Wiederbeginn erzielte Daniel Speckner das vorentscheidende 3:1 für den TSV. Aber die Platzherren zeigten Moral, hielten dagegen und wurden in der 70. Minute für ihr mutiges Auftreten belohnt, als Markus Lämmermann auf 2:3 verkürzte. Zu mehr sollte es in der spannenden Schlussphase für den FSV aber nicht reichen, und der TSV verpasste es, schon früher für die entgültige Entscheidung zu sorgen.
   
© TSV 1899 Röthenbach