Anmeldung  

   

Niederlage in Unterzahl

In einer umkämpfen Partie musste sich der TSV am Ende in Unterzahl mit 1:3 geschlagen geben. Die Heimmannschaft kam besser in die Partie und schon nach kurzer Zeit tauchte Lukas Kerscher frei vor Torwart Dornberger auf, welcher den Winkel gut verkürzte und klären konnte. Nach 8 Minuten mussten die Röthenbacher ihre Abwehr das erste mal schon umstellen, da Andreas Hupfer sich verletzt hatte und nicht mehr weiter spielen konnte. Die Gäste aus Dormitz kamen daraufhin besser in die Partie uns stellte die neu formierte Abwehr vor erhebliche Probleme. Zwei mal war Torhüter Höpfner auf dem Posten. Kurz darauf konnte die Dormitzer Offensive ihn dann überwinden, doch der Ball wurde im letzten Moment von der Linie gekratzt. Mitte der ersten Halbzeit verflachte die Partie dann etwas und es entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, welches von einigen Verletzungsunterbrechungen immer wieder unterbrochen wurde. In der dadurch resultierenden Nachspielzeit kamen beide Mannschaften wieder zu Chancen. Den durchgebrochenen Gästestürmer Prokopy konnte Odörfer nur mit einem Foul stoppen. Der TSV hatte Glück das der Verteidiger mit einer gelben Karte davon kam. Der folgenden Freistoß brachte dann nichts ein. Im Gegenzug konnte sich Tobias Prosch dursetzen. Sein Schuss aus 18 Meter ging aber knapp am Gehäuse vorbei. Somit gingen die Mannschaften mit einem 0:0 in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit kamen die Röthenbacher besser aus der Kabine. Arslani scheiterte jedoch zweimal am Stark reagierenden Gästetorwart Dornberger. Erst frei vor ihm aus 16 Meter, danach nach einer Hereingabe von rechts über Kerscher konnte er den Ball über den Querbalken lenken. Die darauf folgende Ecke köpfte Prosch auf die Latte. Die Gäste kamen fast nicht mehr aus der eigenen Hälfte uns so viel zwangläufig das 1:0 in der 51. Minute als Prosch den gestarteten Reim schickte und dieser aus 16 Meter den Ball in lange Eck schob. Kurz nach dem Rückstand konnten sich die Gäste etwas befreien und scheiterten mit einem Freistoß aus 22 Meter, welcher knapp am Tor der Röthenbacher vorbei ging. In der 60. Minute kam es dann zur Spielentscheidenden Szene als der bereits mit Gelb verwarnte Stock etwas übereifig in den Zweikampf im Mittelfeld ging und folgerichtig mit gelb/rot vom Platz musste. Die Dormitzer kamen kurz darauf zum Ausgleich als bei einer Hereingabe die Defensive unsortiert war und nach einer Kopfballverlängerung der Dormitzer Paulus aus 9 Meter völlig frei einnicken konnte. Auch in Unterzahl kamen die Hausherren weiter zu Chancen, scheiterten aber immer wieder am guten Dornberger, der Latter oder an der eigenen Zielsicherheit. Die Heimelf spielte trotz Unterzahl weiter auf Sieg und wurde dann in der 75. Minute klassisch ausgekontert. Liebing war es dann der nach einer scharfen Hereingabe über die linke Abwehrseite am langen Pfosten goldrichtig stand und zum 2:1 verwertete. Die Röthenbacher stemmten sich weiterhin gegen die drohende Niederlage und warfen alles nach vorne. Trotz weiterer guter Chancen wollte der Ausgleich nicht fallen. Den Schlusspunkt setzte erneut Liebig der in der Nachspielzeit den 3:1 Endstand besorgte, als der nach einer Röthenbacher Ecke, bei welcher Torwart Höpfner mit nach vorne ging, den Befreiungsschlag nur noch in das verweiste Tor schieben musste.

TSV Röthenbach: Höpfner, Moran, Hupfer, Odörfer, Marter, Kerscher L., Prosch, Arslani, Reim, Stock, Azizi / Anton, Ehler S. (8.), Hamada C. (77.), Kerscher F. (63.)
FC Dormitz: Dornberger, Braun, Maier, Kreischer P., Ruhland, Hölter, Raab, Paulus, Rüth, Liebing, Bierbaum, Amhof (65.), Ruh (65.), Prokopy (25.)
Tore: 1:0 Reim (51., Prosch), 1:1 Paulus (62.), 1:2 Liebing (75.), 1:3 Liebing (90.)
Gelbe Karten: Stock - Foulspiel (28.), Odörfer - Foulspiel (43.), Azizi - Foulspiel (86.) / Braun - Foulspiel (73.) | Gelb-rote Karten: Stock - Foulspiel (60.) / - | Rote Karten: - / -

Zuschauer: 30 | Schiedsrichter: Recep Yerlitas (SV Hartenstein)

   
© TSV 1899 Röthenbach