Anmeldung  

   

Beim Heimspiel gegen die DJK Neumarkt, traten die Männer des TSV Röthenbach sehr selbstbewusst auf. Zwar war die Mannschaft durch den Ausfall von Torhüter Andi Götz geschwächt, doch Ersatztorhüter Peter Wölfel gab sein Bestes. Die Partie begann sehr erfolgversprechend für unser Team. Schnell war ein Vorsprung herausgespielt. Die Gäste hielten aber tapfer dagegen. Das Halbzeitergebnis mit 17:13 ließ aber keinen Zweifel offen. Röthenbachs Trainer Günter musste in der Halbzeitpause wenig kritisieren, außer dass man besser auf zwei spezielle Spieler der Neumarkter achtzugeben hatte. Sie waren ausschlaggebend an den Gegentreffern beteiligt. In der zweiten Spielhälfte verletzten sich zwei Spieler der Gäste ohne Fremdeinwirkung und fielen für das weitere Spiel aus. Röthenbach konnte an die Leistung der ersten Hälfte anknüpfen und zog ordentlich davon. Bei mehr Konzentration und weniger Abspielfehlern hätte das Ergebnis noch weit höher ausfallen müssen. Doch gelang den Röthenbachern erstmalig, insgesamt vierzig Treffer zu erzielen. Für die Zuschauer kam keine Langeweile auf, bedenkt man, dass beim Endstand von 40:28 und einer Spielzeit von zwei mal dreißig Minuten, die Tore nicht mal im Minutentakt fielen.

Das nächste Spiel bei Hemau/Beratzhausen II (a.K.), geplant am Samstag Abend musste abgesagt werden, da nur ein Kader von maximal 5 Feldspielern zur Verfügung steht.

 

Andreas Meindl (3),  Dieter Bierlein (3), Andreas Kremer (3), Niko Sohr (1), Mike Haas (9),  Christoph Fischer (7), Markus Sommer (4), Andreas Sommer (1), Christian Singer (9), Peter Wölfel (TW).