Anmeldung  

   

Das zweite Spiel des TSV beim HV Herzogenaurach sollte eine Steigerung bringen. Röthenbach begann vielversprechend und ging mit 0:1 in Führung. Den Vorsprung konnten unsere Männer bis zum 4:5 halten. Nach dem Ausgleich war die Abwehr der Gastgeber wachsam und drehte den Spieß um. Unser Angriffspiel wurde nur von zwei Spielern, Mike Haas und Christoph Fischer, getragen. Leider versteckten sich die anderen Spieler und blieben weit unter ihren Möglichkeiten. Herzogenaurach nutzte diese Situation aus und legte Tor um Tor vor. MIt 11:7 ging es in die Halbzeit. Auch die Motivationsarbeit von Trainer Günter Hempel in der Pause brachte keinen Erfolg. Die Gastgeber gingen mit 14:7 in Führung. Erst dann gelang es unseren beiden Torschützen, den Abstand annähernd zu halten. Doch ohne Ersatzspieler war gegen das vollbesetzte Herzogenauracher Team keine Chance. Sie erhöhten die Führung sogar noch auf neun Tore (21:12). Erst die Schlussminuten brachte den Röthenbachern eine zweite Luft und der Abstand konnte, bis zum Schlusspfiff der sehr fairen Partie, auf 21:15 verkürzt werden. Als einziger Spieler konnte sich Andreas Kremer noch mit einem Treffer in die Torschützenliste eintragen.
Das nächste Spiel ist am Sonntag, den 14. Oktober zuhause gegen den SV Buckenhofen.

Andi Götz (TW), Peter Wölfel (TW), Andreas Meindl, Stefan Götz, Mike Haas(9/2), Andreas Kremer (1), Christoph Fischer (5), Christian Singer, Robert Grasu.