Anmeldung  

   
 

Heimsieg gegen Hüttenbach 3

Die Rörhenbacher spielten von Beginn an auf Angriff und drängten die Hüttenbachter in die eigene Hälfte ohne vor dem Tor große Gefahr zu erzeugen. Sie kombinierten sich teilweise gut durchs Mittelfeld und hatten nach 20 Minuten die ersten Chancen aber die Distanzschüsse gingen am Tor vorbei. Mitte der zweiten Hälfte hatte Lukas Kerscher die Chance zur Führung, er scheiterte aber am Hüttenbacher Torhüter Hupfer. Die Hüttenbacher versuchten immer wieder durch lange Bälle auf Ihre Stürmer gefährlich vor das Tor der Hausherren zu kommen und hatten nach einer Ecke die Chance zur Führung. Der Kopfball ging jedoch knapp über das Tor. In der Folgezeit hatte Anton und Felix Kerscher die Chance zur Führung scheiterten aber beide am gut reagierenden Hüttenbacher Schlussmann. Mit dem Halbzeipfiff gingen die Gäste dann in Führung als eine scharfe Hereingabe über die rechte Seite von der Röthenbacher Abwehr nicht geklärt werden konnte und nach einigen Schussversuchen Hutzler den Ball zu 1:0 über die Linie schob.

Die Heimelf wollte das Ergebnis schnellstmöglich korrigieren und hatte direkt nach der Halbzeit zwei mal durch Hamada die Chance zum Augleich. Er scheiterte aber beide mal am besten Hüttenbacher Torwart Hupfer. In der 50. Minute fiel dann der verdiente Ausgleich als nach einem Klärungsversuch der Gäste der Ball von Hamada so geblockt wurde, das dieser direkt in den Laufweg von Felix Kerscher prallte und dieser souverän zum 1:1 einschob. Die Röthenbacher kontrollierten nun die Partie und kamen zu weiteren Chancen, scheiterten aber immer wieder am Gästetorwart. In der 70. Minute viel dann der völlig verdiente Führungstreffer als Hamada einen Freistoß von der linken Seite auf den kurzen Pfosten zog und der Ball dem bis dahin fehlerlosen Hupfer durch die Hände rutschte. In der Schlussphase der Partie wurde Hüttenbach wieder etwas mutiger und tauchte immer wieder vor dem Tor auf. In der 75. Minute musste Höpfner in höchster Not gegen den durchgebrochenen Hüttenbacher klären. In der 80. Minute nutzte Hamada die sich bietenden Räume und erhöhte auf 3:1. Die Hüttenbacher warfen dann alles nach vorne und bekamen in der 90. Minute einen Elfmeter zugesprochen. Der zu zentral geschossene Strafstoß von Meier konnte aber von Torhüter Höpfner pariert werden. So blieb es beim verdienten aber hart erarbeiteten Heimsieg.

TSV Röthenbach: Höpfner, Moran, Ehler F., Anton, Prosch, Marter, Kerscher L., Klug, Hamada C., Mrkos, Kerscher F. / Özciftci, Ehler S. (73.), Meyer Johannes. (86.), Odörfer (89.)
SpVgg Hüttenbach 3: Hupfer A., Regler, Lang J., Taufer, Weber, Krause M., Micholka D., Schreyer, Beckstein, Hutzler, Meier S., Laun (32.)
Tore: 0:1 Hutzler (45.), 1:1 Kerscher F. (50., Hamada C.), 2:1 Hamada C. (70.), 3:1 Hamada C. (86.)
Gelbe Karten: Anton - Meckern (55.), Kerscher F. - Foulspiel (59.), Kerscher L. - Foulspiel (68.), Klug - Meckern (80.) / - | Gelb-rote Karten: - / - | Rote Karten: - / -

Zuschauer: 30 | Schiedsrichter: Thomas Schnaubelt (TSV Velden an der Pegnitz)

   
© TSV 1899 Röthenbach