Anmeldung  

   
 

Heimniederlage gegen Schnaittacher Reserve

Beide Mannschaften hatten es schwer in die Partie zu kommen und so entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel mit vielen Ballverlusten und Fehlpässen auf beiden Seiten. Die Hausherren hatten zwar mehr Ballbestitz konnten diesen aber nicht in etwas Zählbares umwandeln. Sie scheiterten am guten Gästetorhüter oder schossen am Tor vorbei. Durch einen Abwehrfehler der Röthenbacher kamen die Gäste dann in der 30. Minute zum 1:0 als Watzlav frei vor Torhüter Höpfner auftauchte und diesem keine Chance ließ. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Pause.

Aus dieser kamen die Röthenbacher besser und hatten mehrfach die Chance zum Ausgleich. Azemi verfehlte das Tor drei mal knapp (47./54./55. Minute) und scheiterte dann auch noch am gut reagierenden Schlussmann der Schnaittacher der sich in der 56. Minute nicht durch einen Schuss ins kurze Eck überrachen ließ und zur Ecke klären konnte. In der 68. Minute fiehl dann der vollig verdiente Ausgleich als Prosch nach einem Schuss von Hamada, welchen der Gästekeeper nicht festhalten konnte, Goldrichtig stand und zum 1:1 abstaubte. Nach dem Ausgleich war das Spiel wieder ausgeglichener. Röthenbach hatte mehr Ballbesitz und die Schnaittacher konterten immer wieder gefährlich. Der Siegtreffer fiehl in der 87. Minute als nach einer Ecke der Schnaittacher der kurz vorher eingewechselte Prietz zum 1:2 Endstand einköpfte.

TSV Röthenbach: Höpfner, Azemi, Ehler S., Moran, Ehler F., Klug, Prosch, Marter, Kerscher L., Mrkos, Kerscher F. / Özciftci, Stock, Escher (79.), Anton (84.), Hamada C. (60.)
FC Schnaittach 2: Paszek, Kreß, Sieler, Memeti, Thiem, Ziegler, Savin, Wazlav M., Dietrich, Mihaes, Wazlav, Hofmann (51.), Werner (56.), Prietz (85.)
Tore: 0:1 Wazlav (30.), 1:1 Prosch (68., Hamada C.), 1:2 Prietz (87.)
Gelbe Karten: Klug (72.), Marter (82.), Stock (90.+2) / - | Gelb-rote Karten: - / - | Rote Karten: - / -

Zuschauer: 70 | Schiedsrichter: Gerd Rösel (SV Alfeld)

   
© TSV 1899 Röthenbach