Anmeldung  

   
willkommen
   

 

Die Männer des TSV 1899 Röthenbach hatten bei Ihrem letzten entscheidenden Punktspiel das Team der SG DJK Erlangen-Baiersdorf II zu Gast. Trotzdem der Heimmannschaft bewusst war, dass es bei diesem Spiel um den Aufstieg in die Bezirksliga ging, begann es sehr ausgeglichen. Erst nach dem 3:3 konnte Röthenbach etwas Land gut machen.  Bis zum 7:3 waren die Hausherren dann souverän. Doch statt der Favoritenrolle gerecht zu werden, ließen sie plötzlich nach. Pfostenwürfe, Abspielfehler und Unkonzentriertheit nahmen zu und so wurden die Gäste plötzlich aufgebaut und stärker. In die Halbzeitpause ging es dann zum Entsetzen der zahlreichen Zuschauer mit 12:11. Die Pausenpredigt der Trainerin Birgit Rohrbach fiel nicht gerade spaßig aus. In der zweiten Spielhälfte besannen sich die Röthenbacher dann wieder auf ihre Stärken und legten mit 16:13 vor. Und so sollte es dann auch weitergehen. Die wieder besser stehende Abwehr und Torwart Andreas Sommer brachte die gegnerischen Angreifer zur Verzweiflung. Ab dem 26:16 war der Kampfgeist der Gäste endgültig gebrochen und die Partie endete verdient mit 29:18. Mit diesem Ergebnis sicherten sich die Röthenbacher endgültig die Tabellenführung und somit den Aufstieg in die Bezirksliga. Glückwunsch an das junge Team.

Andreas Sommer (TW), Meindl Andreas (2), Riedlberger Moritz, Popp Moritz (1), Frank Johannes (4), Pompl Sebastian, Weiß Niko (4), Forche Marvin (8), Kremer Andreas (6), Sohr Niko (2), Kellner Jacob, Deifel Sebastian (2).

   

Nächste Veranstaltungen  

   

Sport Versicherungsbüro  

   
© TSV 1899 Röthenbach